• Nomos Glashütte_1280x704px

NOMOS Glashütte

Glashütte – eine kleine Stadt zwischen Wäldern und Hügeln, südlich von Berlin und nahe Dresden – liegt im Osterzgebirge. Die Uhren, die hier gebaut werden, sind weltberühmt, und auch die Uhrmacher zählen international zu den besten ihrer Zunft. Die Manufaktur NOMOS Glashütte wurde 1990 von Roland Schwertner gegründet. 1992 konnten die ersten Uhren lanciert werden. Die Ur-Modelle Tangente, Ludwig, Orion und Tetra sind bis heute fester Bestandteil des Sortiments.

Beitragsbild small_Nomos Glashütte Uhren

Ihre NOMOS Glashütte Experten

Uhren von NOMOS Glashütte bestechen durch schlichte Formen. Farbige Akzente, sich abwechselnde römische und arabische Ziffern, runde oder quadratische Gehäuse aus Edelstahl oder Gold setzen gezielte Highlights. Bei Juwelier Leicht in BerlinDresdenPforzheim, Baden-Baden und Rottach-Egern halten wir ein großes Sortiment für Sie bereit.

Nomos Glashütte Uhren bei Juwelier Leicht

Die noch junge Uhrenmarke hat es binnen kürzester Zeit geschafft, mit stilvollem Design und technischen Innovationen für Begeisterung zu sorgen. NOMOS Glashütte ist der größte deutsche Hersteller mechanischer Uhren. Das aktuelle Sortiment umfasst über 170 Zeitmesser für Damen und Herren aus 13 Modellfamilien.

 

Nomos – geradlinige Manufakturuhren

Das Design der Uhren von NOMOS Glashütte ist auf das Wesentliche reduziert und setzt die Zeit dennoch attraktiv in Szene. Bunte Zifferblätter, sich abwechselnde römische und arabische Ziffern, runde oder quadratische Gehäuse aus Edelstahl oder Gold – hier gibt es für jeden Geschmack den passenden Zeitmesser.

Nicht nur die Optik der NOMOS Uhren ist anspruchsvoll, im Inneren ticken hochpräzise Manufakturkaliber. Insgesamt elf hauseigene Werke werden in Glashütte gefertigt, darunter das extrem flache Automatikkaliber DUW 3001, welches in der Serie neomatik zum Einsatz kommt und ein besonders schlankes Gehäuse hat.

 

NOMOS Tangente – Die Essenz einer Nomos Glashütte Uhr

Schon seit einem Vierteljahrhundert ist die Tangente ein vielfach preisgekrönter Klassiker für das Handgelenk. Mehr NOMOS geht nicht: Die Tangente ist die Ur-Uhr, denn die Designmaxime des Bauhauses „die Form folgt der Funktion“ wurde beispielhaft umgesetzt. Stilsicher sind die Formen und Proportionen der Tangente, sie erscheinen ausgewogen und geradlinig.

Verfügbar ist dieser Zeitmesser mit dem Handaufzugskaliber Alpha oder mit dem superflachen Automatikwerk DUW 3001. Die Tangente liebt das Spiel mit der Farbe, die Zifferblätter sind in Gold, Grau, Nachtblau oder Champagner gestaltet. Aus diesem Grund lässt sich die Uhr mit Ikonencharakter sowohl zum Anzug, zum Sweatshirt oder auch zum kleinen Schwarzen kombinieren.

 

NOMOS Metro – Ein moderner Designklassiker

Jung und schnörkellos ist das Design der Metro Uhr von NOMOS Glashütte. Das Design der modernen Uhr erinnert an das von Präzisionsmessinstrumenten. Ihre Zeigerspitzen sind eine Reminiszenz an das Empire State Building in New York und das feine Rändelmuster der Krone erinnert an Uhrmacherwerkzeug. Eine stimmige Einheit bilden Technik und Ästhetik: Die Metro hat eine großzügige Datumsanzeige, mint- und rotfarbige Details auf dem Zifferblatt, eine Gangreserve und ist sowohl mit Handaufzugs- oder Automatikkaliber erhältlich.

Bereits mehrere Designjurys waren von dem Gesamtpaket der Metro überzeugt, der Zeitmesser gewann bereits den German Design Award, den Red Dot Award und den Good Design Award.

 

NOMOS Ahoi – Ein sportlicher Begleiter für jeden Anlass

Die perfekte Uhr für Sportfans ist die Ahoi-Uhr von NOMOS Glashütte. Wassersportfans lieben die Ahoi: Diese hat einen sechsfach verschraubten Boden sowie eine verschraubte Krone, die eine Wasserdichtigkeit bis 200 Meter garantieren. Wasserfest ist auch das funktionale Textilarmband, ideal wenn man bei einem Tauchgang einen Neoprenanzug trägt. Mit Super LumiNova ausgelegte Zeiger erlauben es, die Zeit korrekt im Dunkeln oder bei einem Tauchgang abzulesen.

Ein höchst leistungsfähiges Automatikwerk gibt im Inneren den Takt vor und garantiert eine präzise Zeitanzeige. Das Design der sportlichen Zeitmesser greift beim Zifferblatt maritime Farben auf: Signalblau, Blauschwarz, Rot oder Silberweiß sind die Farben der Wahl. Auch die Ahoi ist preisgekrönt: Diese wurde bereits mit dem Good Design und iF Award ausgezeichnet und erhielt die Goldene Unruh.