• Header-SemperOpernball-Orden-1280_704

Der Orden des SemperOpernballs

Dresdner St. Georgs Orden

Traditionsgemäß stiftete Juwelier Leicht seit dem ersten SemperOpernball den in den eigenen Ateliers gestalteten Orden zu diesem Anlass.

Diamant

Der renommierte Juwelier mit Niederlassungen in ganz Deutschland hat den Orden einem der schönsten älteren Schmuckstücke aus dem weltberühmten Dresdner “Grünen Gewölbe” nachempfunden – dem “Heiligen Georg zu Pferde”. Er ist seit dem Mittelalter Symbol des Siegel des Guten über das Böse.Der Orden wird aus massivem Weiß- und Gelbgold 750/- (18 Karat), mit Rubin und Brillanten in aufwendiger Handarbeit im Atelier von Juwelier Leicht in der “Goldstadt” Pforzheim gefertigt.

Der Dresdner St. Georgs Orden des SemperOpernballs, ursprünglich der Sächsische Dankesorden, ist Auszeichnung und Symbol zugleich: Er wird auch beim diesjährigen SemperOpernball wieder denen verliehen, die sich wie der Heilige Georg für das Gute in der Welt einsetzen, gegen alle Wiederstände, “gegen den Strom”. “Adverso Flumine” – die Inschrift des hochkarätigen Juwels wird zum Auswahlkriterium seiner Preisträger: Nur die Herausragenden werden am Abend des SemperOpernballs zu gefeierten Ordensträgern.

  • Werkstattleiter-Engstfeld440-540

    Meisteratelier in Pforzheim

    Höchste Sorgfalt

  • Wertvolles Material

    18 Karat Gold

    Brenner440-540
  • Montage-Stein440-540

    Blutroter Cabochon

    1 Karat Rubin

  • Gegen den Strom

    Adverso Flumine

    St_Georg_Stimmung440-540